WEINGARTENHAUS
am Kulm

Ursprünglich diente dieses Stein/Blockhaus auf 45m2 Grundfläche einer 8-köpfigen Familie mit Ziegen und einer Kuh bis Ende der 1960er Jahre als Unterkunft! Nach jahrzehntelangem Leerstand und einem Besitzerwechsel sollte dem Haus in herrlicher Südwestlage nun wieder Leben eingehaucht werden. Auf 100m2 Wohnfläche erweitert und mit einem offenen, hellen Grundriss versehen, galt es in der ersten Bauphase einfach das Haus zu retten. „Eine Quelle rinnt noch heute quer durchs Haus“.  Später begannen die schönen handwerklichen Arbeiten und so reifte das Haus bis zum Ende zu einem wirklich kleinen Juwel heran, das man von Außen so gar nicht wahrnimmt – und das ist gut so.

image