SCHLOSS THALBERG
Sanierung der Burgmauer

Wie beim Projekt der „Pucher Kirchenmauer“ hatte die Natur auch hier die Steinmauern großteils so weit zerstört, dass ein Neuaufbau notwendig wurde. Unsere Maurer beherrschen dieses Handwerk im Detail und wissen, worauf es beim „Mauern“ ankommt. Im Detail liegt nämlich auch hier der Hund begraben. Es ist wichtig, das man weiß und sich hineinfühlen kann, wie der Maurer vor 500 Jahren getickt hat. Denn neben den technischen Gesichtspunkten ist letztendlich das optische Auftreten der fertigen Steinmauer das, was bleibt!

image