denkmalgeschütztes, ehemaliges
ARBEITERWOHNHEIM
in Krieglach der SG Rottenmann

Im Herbst 2011 wurden wir zum ersten mal mit diesem Objekt konfrontiert. Die erste Frage war: Kann man das Haus zu einem vernünftigen Preis sanieren da es auch nocht unter Denkmalschutz steht? Der Auftraggeber hatte sich zu diesem Zeitpunkt schon mehrere Jahre mit dem Objekt befasst und war auf keinen grünen Zweig gekommen. Nach 3-monatigem durchecken der Pläne, Richtlinien und Kosten wurde ein Anbot gelegt das den Erwartungen entsprach. Im Sommer 2012 war dann Baubeginn. Es sind nun 14 neue Wohnungen in dem ehemaligen Arbeiterwohnheim untergebracht. Die besondere Herausforderung bei diesem Objekt war sicherlich die Fenstersanierung aber auch die Dach- Decken- und Fassadensanierung bzw. das konstruktiv eigenwillige Stiegenhaus bedurfte großer technischer und handwerklicher Anstrengung um das Werk schliesslich in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Besonders bedanken für die gute und sehr konstruktive  Zusammenarbeit möchten wir uns bei Herrn DI Murnigg vom BDA.

image